Warum ich noch alte Tassen im Schrank habe

"50 Shades of Earl Grey" "Keep calm and pretend it's on the lesson plan" "I donut care" Diese und andere Tassenweisheiten stehen in unserem Küchenschrank. Jeder Studi kann wohl seine ganz eigenen Tassensprüche zum Besten geben. "Der frühe Vogel kann mich mal", "I need a little bit of coffee and a whole lot of Jesus" … Weiterlesen Warum ich noch alte Tassen im Schrank habe

All I want for Christmas 🎁

Eine der schwierigsten Fragen, die mir im Dezember gestellt werden, lautet: „Was wünscht du dir denn?“  Wichteln unter Erwachsenen, dazu in meiner Familie, ist ohnehin keine leichte Angelegenheit. Meine überaus kreativen und liebevollen Schwestern nebst meiner allseits fürsorglichen Mutter (mein Vater ist meist recht schmerzbefreit und stellt spröde Amazon-Links in den Wichtel-O-Maten) machen sich viele … Weiterlesen All I want for Christmas 🎁

Meine sieben widersprüchlichen Corona-Gefühle

Photo by Tengyart on Unsplash

Ich weiß manchmal nicht, was ich beim Thema Corona fühlen soll. Dieser Satz mag seltsam klingen, da Gefühle doch „natürlich“ entstehen sollten und man sich nicht entscheidet, was man wann fühlt. Als eher verkopfter Mensch habe ich aber schon den Eindruck, dass wir nicht schutzlos unseren Gefühlen ausgeliefert sind und grobe Richtungen vorgeben können. Manchmal … Weiterlesen Meine sieben widersprüchlichen Corona-Gefühle

Warum Valentinstag immer Freitags sein sollte

Eigentlich hatte ich weder vor, allzu persönlich über Liebe und Ehe öffentlich zu schreiben noch dem kitschig-kommerzialisierten Valentinstag besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Aber gerade küsste mich die Muse und so werfe ich meine Grundsätze kurz über Bord, for the sake of love ❤️ Einer meiner Lieblingstage ist schon immer der Freitag gewesen. Zwar haben Samstage … Weiterlesen Warum Valentinstag immer Freitags sein sollte

Als Hiesiger unter Russlanddeutschen

Lehrerzimmer, große Pause. Mein Kollege und Sitznachbar starrt auf mein selbstgestaltetes, frisch gedrucktes Arbeitsblatt voller Piktogramme und anderer fancy Designelemente. Sein trockener und entlarvender Kommentar: „Man merkt, dass du noch keine Kinder hast“. Solch eine Bemerkung entspringt einerseits dem natürlichen Erfahrungsvorsprung eines Mitmenschen, andererseits aber auch einer besonderen Lebensweise einer faszinierenden Kultur, mit der ich … Weiterlesen Als Hiesiger unter Russlanddeutschen

Singen, Leben, Schreiben, Welt – Oder: Von der Angst, Potentiale zu vergeuden

👦Der kleine Finn hat so viel Potential „Er hat doch so viel Potential!“ Diesen Satz sprechen Lehrer meist genau dann aus, wenn jemand sein Potential nicht ausschöpft. „Der kleine Finn hat so viel Potential… aber er ist so schrecklich faul. Oder so schüchtern. Oder er ist ständig abgelenkt. Er macht so wenig aus sich. Er spielt … Weiterlesen Singen, Leben, Schreiben, Welt – Oder: Von der Angst, Potentiale zu vergeuden

„Happy new month!“

„Happy new month!“ Diesen Glückwunsch habe ich in meinem Auslandssemester in Nigeria des Öfteren gehört. Ich war damals etwas verwundert, wünschen wir uns daheim doch eigentlich nur zum neuen Jahr alles Gute. Aber ich habe schnell gelernt, dass man sich in Nigeria zu allen möglichen Gelegenheiten schöne Dinge wünscht: Sonntags wurde mir „Happy Sunday!“ gesagt … Weiterlesen „Happy new month!“